Canyoning im Vercors

Seitenverzeichnis

logo telephone

Canyoning im Vercors

Das Vercorsgebirge ist ein wunderbarer Spielplatz für alle möglichen Outdoor-Sportarten: Klettern, Drachenfliegen, Mountainbiken, Wandern, Trail-Lauf usw. Außerdem ist es ein ebenso gut geeignetes Gebirge, um Cayoning in den rund vierzig Canyons zu betreiben. Natürlich sind viele Parcours nicht gleichermaßen spannend und ebenso vielen enormen Steilwänden bestehend wie der Ruzand, der Teil am Fuße des Versoud oder der Canyon von Moulin Marquis.

Fürs Canyoning im Vercors haben wir Ihnen die schönsten und umfassendsten Canyons zusammengestellt. Ob es der Canyon des Furon ist, der Canyon der Écouges, der Versoud oder die Moules Marinières: allesamt sind sie Parcours mit Absprüngen, Rutschen und Steilwänden zum Abseilen. Außerdem sind sie mit einem kleinen Anreisemarsch und einer kurzen Strecke zurück gut erreichbar. Sie geben ein gutes Bild davon, was Canyoning im Vercors bedeutet.

Canyoning-Liste Vercors

Canyon Furon
47 €/pers

Furon Canyon

Spielerisch, umfassend und gut erreichbar

Eine der besten Optionen, um ins Canyoning einzusteigen, ist der Vercors. Sie werden sich in den vielen Absprüngen und Rutschen amüsieren, die der inmitten eines schönen Waldgebiets gelegene Canyon zu bieten hat.
2,5 Std canyoning | Niveau: Leicht

Canyoning Sassenage
43 €/pers

Sassenage Canyoning

Wunderschöne Steilwände, nur einen Katzensprung von Grenoble entfernt.

Dies ist der untere Teil des Canyons des Furon. Dieser Canyon steht allen offen und ist nicht sehr anspruchsvoll. Er umfasst einige Absprünge, Steilwände von bis zu 18 Metern Tiefe entlang des Tuffwasserfalls und die Möglichkeit, Siphons zu durchqueren. Schonmal ein guter Anfang!
2,5 Std canyoning | Niveau: Leicht

kompletttour des Furon
73 €/pers

Kompletttour des Furon

Absprünge, Rutschen, Steilwände: was will man mehr!

Dem Canyon des Furon folgt der Canyon von Sassenage, unterbrochen von einer Brotzeit. Nur einen Katzensprung von Grenoble entfernt können Sie hier Absprünge, Rutschen und schöne Steilwände genießen.
5Std canyoning | Niveau: Mittel

Canyon Ecouges partie basse
55 €/pers

Canyon Écouges

Das Beste am Vercors

Ohne jeden Zweifel der schönste Canyoning-Vormittag im Vercors. Die Landschaft ist wunderschön, ästhetisch anspruchsvolle Steilwände und Absprünge durchziehen den Parcours. Außerdem ist es möglich, am Ende des Parcours eine Seilbahn zu spannen.
3Std canyoning | Niveau: Mittel

Canyoning Ecouges oberer teil
85 €/pers

Canyoning Écouges - Oberer Teil

Ein anspruchsvoller und unberührter Canyon.

Der Canyon der Écouges im oberen Teil umfasst einige schöne Wasserfälle, entlang derer Sie sich abseilen können, erhöhte Wasserbacken und ein 65 m tiefer Wasserfall in einer unberührten Landschaft. Definitiv ein Begriff in Sachen Canyoning im Parcours.
3Std canyoning | Niveau: Schwer

Kompletttour Écouges
120 €/pers

Kompletttour Écouges

Die große Canyoning-Herausforderung im Vercors

Dieser Parcours besteht aus dem oberen und unteren Teil des Canyons der Écouges hintereinander. Ein ganz schön großes Stück, mit allem, was das Canyoning zu bieten hat. Die gesamten Écouges durchquert zu haben will in Frankreich schon etwas heißen und ist nur etwas für hartgesottene Profis.
8Std canyoning | Niveau: Schwer

Moules Marinières canyoning
45 €/pers

Moules Marinières Canyoning

Der Canyon der französischen Dolomiten.

Nahe am Balcon Est du Vercors und von Gresse-en-Vercors gelegen ist dieser Canyon ziemlich abgerundet, vor allem dank der großen, natürlichen Rutsche, die den Parcours abschließt. Eine garantierte Aussicht auf einen aufregenden Vormittag.
3Std d'activité | Niveau: Mittel

Canyon Versoud
45 €/pers

Canyon Versoud

Perfekt zum Einsteigen

Ohne Zweifel einer der schönsten und schaffbarsten Canyons, um mit dem Canyoning im Vercors anzufangen. Der Canyon des Versoud besteht aus Absprüngen, Steilwänden und kleinen Rutschen.
2,5Std canyoning | Niveau: Leicht

Die Beschaffenheit des Vercors

Der Vercors ist hauptsächlich ein Kalksteingebirge. Bei Kalkstein handelt es sich um ein Sedimentgestein, d.h. dass was heute unsre geliebtes Gebirge ist, war einmal nicht mehr als ein flacher Meeresboden. Im Laufe der Zeit sammelten sich Sedimente in immer weiteren Schichten an, wie ein Baumkuchen. Unter dem Druck der afrikanischen Erdplatte, die auf die eurasische drückte, bildeten sich Schritt für Schritt die Alpen. Das voralpine Gebirge des Vercors begann im Laufe dieser Entwicklungen ebenfalls, heranzuwachsen. Die Steinablagerungen richteten sich anschließen auf und zerbröckelten.

Ein zweites, Erosion genanntes Phänomen gibt Einblick in das Entstehen der Schluchten und damit der Canyons im Vercors. Durch Gletschererosion wurden vor allem die Gipfel abgeschliffen. Die sog. Karterosion steckt vor allem hinter der Formung der Felsen und Abgründe, die das Glück aller Höhlenforscher sind. Die strömungsbedingte Erosion schließlich hat uns die wunderschönen Schluchten gegeben, die eine Augenweide und die große Freude am Canyoning sind.

Beim Durchlaufen der verschiedenen Parcours in unserem Angebot ist es immer wieder erstaunlich, festzustellen, dass wir uns in einer Umgebung entwickeln, die wir überhaupt nicht begreifen können. Ein Menschenleben scheint unbedeutend gegenüber der Zeit, die es gebraucht hat, um diesen Canyon zu formen.